Wir gratulieren Heinz Keppmann

//Wir gratulieren Heinz Keppmann

Wir gratulieren Heinz Keppmann

Kaum zu glauben, aber amtlich, weil der Personalausweis nicht flunkert: Heinz Keppmann wird heute (3. Januar) tatsächlich 80 Jahre jung. Er feiert im engsten Familienkreis. Kein Wunder. Würde er zu einem großen Empfang laden, müsste er schon die Westfalenhalle anmieten. Denn er kennt die große Fußball-Welt – und sie kennt ihn. Keppmann steht mit Spitzen-Funktionären und berühmtesten Trainern wie Spaniens Welt- und Europameistercoach Vicente del Bosque auf Du und Du. Aber auch mit Ordensträgern, Wirtschaftsbossen und Politikern aller Couleur.

Deshalb gelingt es ihm, Jahr für Jahr Top-Vereine für den „Ruhr-Cup International“ zu verpflichten. Keppmann hat dieses Turnier für U19-Fußball-Teams anlässlich der Veranstaltungen zur „RUHR.2010.Kulturhauptstadt Europas“ aus der Taufe gehoben und es zum weltweit größten entwickelt. In diesem Jahr erlebt es seine neunte Auflage, Und wieder mit einem Teilnehmerfeld, das seinesgleichen sucht.

Organisationstalent ist ihm offenbar in die Wiege gelegt worden. Denn über viele Jahre hinweg gestaltete er neben seiner Tätigkeit als Chef der Amateurabteilung des BV Borussia Dortmund auch Saisoneröffnungsfeiern der Profis sowie Empfänge und Bankette auf internationalem Parkett. Heinz Keppmann war „Mister Borussia“ – und dazu noch in diversen Verbänden und Ausschüssen aktiv. Sein Wort hat(te) Gewicht.

40 Jahre lang stand er in Diensten des BVB. Zunächst als Trainer der A-Junioren. Er bildete Fußball-Stars wie Michael Zorc, Erdal Keser, Ralf Loose, Mirko Votava, Ralf Augustin oder Eike Immel aus und führte den Nachwuchs in die nationale Spitze. Anschließend, als Manager und Leiter des Unterbaus, verlieh er den Verein Strukturen, von denen er heute noch profitiert. Unter seiner Regie gelang den „Amateuren“ der Aufstieg in die 3. Liga. Im Jahre 2011 gab er sein Amt in jüngere Hände – und der BVB erklärte ihn zum Ehrenmitglied.

Doch für den Ruhestand fühlte und fühlt er sich noch zu jung und vital. Keppmann stürzte sich voller Elan und Esprit in seine neue Aufgabe als Chef-Organisator des Turniers „Ruhr-Cup International“. Er erfüllt sie mit Perfektion, Hingabe und großer Liebe zum Junioren-Fußball.

Wir sagen: Herzlichen Gückwunsch, lieber Heinz – und bleibe gesund.

Foto: Dan Larea.

By |2018-01-03T14:09:19+00:00Januar 3rd, 2018|Categories: Allgemein|Kommentare deaktiviert für Wir gratulieren Heinz Keppmann

About the Author: